Wettbewerbsrecht

Wir sind für fairen Wettbewerb.

Das Wettbewerbsrecht besteht aus dem Lauterkeitsrecht und dem Kartellrecht. Das Lauterkeitsrecht wird im Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb – kurz UWG – geregelt. Sinn und Zweck des UWG ist es, Mitbewerber, Verbraucher sowie sonstige Marktteilnehmer vor unlauteren geschäftlichen Handlungen zu schützen.

Diese Handlungen können eine schädigende Wirkung für Unternehmen und Irreführungen von Verbrauchern zur Folge haben. Um unsere Mandanten vor solchen Schäden zu bewahren, bieten wir an die

  • Marktüberwachung,
  • Überprüfung von Werbemaßnahmen und Gewinnspielen sowie Internetseiten und sonstigen werblichen Auftritten.

Wenn wir schädigende Angaben oder Nachahmungen feststellen, zeigen wir diese unseren Auftraggebern an. Sollte unsere Mandantschaft die unlautere geschäftliche Handlung oder den Plagiatsverkauf angreifen wollen, macht das Team der ELBKANZLEI mit spezialisierten Anwälten Rechte effektiv und zielgerichtet geltend.

Unserer Expertise

Unsere Leistungen auf dem Gebiet des Wettbewerbsrechts umfassen insbesondere folgende Schwerpunkte:

  • Durchsetzung von Ansprüchen, die auf Wettbewerbsverstößen beruhen (Abmahnungen).
  • Abwehr von Ansprüchen aus dem Wettbewerbsrecht (Abmahnungen und einstweilige Verfügungen abwehren).
  • Vertragliche Regulierung wettbewerbsrechtlicher Angelegenheiten (zum Beispiel Lizenzverträge, Abgrenzungsvereinbarungen, Werbeagenturverträge).
  • Schutz von Geschäftsgeheimnissen und Know-how.
  • Verfolgung unlauterer Werbung und von Nachahmungen bzw. Plagiaten (Produktschutz, Produktpiraterie).
  • Schutz vor Nachahmungen im Bereich des ergänzenden wettbewerbsrechtlichen Leistungsschutzes.

Wir stehen auch Ihnen gern als Partner in allen Belangen des Wettbewerbsrechts zur Seite. Sehen Sie sich entsprechenden Fragestellungen ausgesetzt, freuen wir uns jederzeit über Ihre Kontaktaufnahme.

Beiträge zum Wettbewerbsrecht

Achtung Irreführung: Wettbewerbsrechtliche Informationspflichten

Damit legt das OLG die Vorgaben zu den wettbewerbsrechtlichen Informationspflichten nach § 5a UWG für Werbeanzeigen genauer fest (OLG Brandenburg, Beschluss vom 21.02.2019, 6 U 162/189).
ELBKANZLEI Datenschutzrecht Wettbewerbsrecht DSGVO - Was passiert bei einem Verstoß

DSGVO und Wettbewerbsrecht – Was passiert bei Verstoß?

Die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) trat am 25.05.2018 in allen Mitgliedstaaten in Kraft. Sie regelt die Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmen und Behörden.
ELBKANZLEI Wettbewerbsrecht Apotheken Boni Gutscheine BGH

BGH zu Apotheken-Boni und Gutscheinen - Ein kurzer Überblick

Nach zwei kürzlich ergangenen BGH-Urteilen dürfen Apotheken ihren Kunden beim Kauf rezeptpflichtiger und somit preisgebundener Arzneimittel keine Werbegeschenke, wie etwa Gutscheine, mitgeben.

Alles Käse - oder was? EuGH zur geschützten Ursprungsbezeichnung

Wie bereits im letzten Sommer beim schottischen Whisky geschehen, wird mit dem Urteil die geschützte Ursprungsbezeichnung gestärkt. Im Einzelnen entschied der EuGH, dass der Gebrauch von Bildzeichen, die auf das geografische Gebiet anspielen.

Unternehmen haftet für Wettbewerbsverstöße der Leadagentur

Eine Leadagentur ist eine Agentur, die im Auftrag eines Kunden zur Erfüllung einer Aufgabe eingesetzt wird, bei Bedarf andere Firmen beauftragt und die Koordination übernimmt. Im vorliegenden Falle hatte ein Versicherungsmakler...

Geistiges Eigentum: Was droht mir bei einem Verstoß?

Ein Gastbeitrag von Rechtsanwalt Boris Nolting im Rintelner Stadtmagazin "DER RINTELNER". Als gebürtiger Rintelner und Hamburger Rechtsanwalt in zweiter Generation, freue ich mich, einen Gastbeitrag…
ELBKANZLEI Wettbewerbsrecht - HUK-Coburg gegen Check24, unzulässiger Vergleich mit der Konkurrenz

HUK-Coburg gegen Check24, unzulässiger Vergleich mit der Konkurrenz

Danach dürfen die Betreiber einer Website für Kfz-Versicherungsvergleiche keine Versicherungstarife ohne Preisangabe in ihrer Vergleichsliste aufführen. Denn dieses ist laut Urteil des Oberlandesgerichts Köln unzulässige...
ELBKANZLEI Wettbewerbsrecht Kaffee Kaffee Kaffee

Kaffee, Kaffee, Kaffee!

Mit seinem Urteil vom 28.03.2019 stellte der BGH fest, dass eine bloße Angabe der Stückzahl der Kaffeekapseln auf einer Verpackung nicht ausreiche, sondern auch hier der Grundpreis für das in den Kapseln enthaltene Kaffeepulver...
ELBKANZLEI Wettbewerbsrecht Neymar siegt vor Gericht

Fußballstar Neymar siegt vor Gericht

So siegte der Fußballstar Neymar nicht nur auf dem Platz, sondern auch vor Gericht - in diesem Falle gegen einen Unternehmer, der seinen Namen unberechtigterweise für sich als Marke eintragen lassen wollte.

Wettbewerbsrecht

Wir sind für fairen Wettbewerb.

Das Wettbewerbsrecht besteht aus dem Lauterkeitsrecht und dem Kartellrecht. Das Lauterkeitsrecht wird im Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb – kurz UWG – geregelt. Sinn und Zweck des UWG ist es, Mitbewerber, Verbraucher sowie sonstige Marktteilnehmer vor unlauteren geschäftlichen Handlungen zu schützen.

Diese Handlungen können eine schädigende Wirkung für Unternehmen und Irreführungen von Verbrauchern zur Folge haben. Um unsere Mandanten vor solchen Schäden zu bewahren, bieten wir an die

  • Marktüberwachung,
  • Überprüfung von Werbemaßnahmen und Gewinnspielen sowie Internetseiten und sonstigen werblichen Auftritten.

Wenn wir schädigende Angaben oder Nachahmungen feststellen, zeigen wir diese unseren Auftraggebern an. Sollte unsere Mandantschaft die unlautere geschäftliche Handlung oder den Plagiatsverkauf angreifen wollen, macht das Team der ELBKANZLEI mit spezialisierten Anwälten Rechte effektiv und zielgerichtet geltend.

Unserer Expertise

Unsere Leistungen auf dem Gebiet des Wettbewerbsrechts umfassen insbesondere folgende Schwerpunkte:

  • Durchsetzung von Ansprüchen, die auf Wettbewerbsverstößen beruhen (Abmahnungen).
  • Abwehr von Ansprüchen aus dem Wettbewerbsrecht (Abmahnungen und einstweilige Verfügungen abwehren).
  • Vertragliche Regulierung wettbewerbsrechtlicher Angelegenheiten (zum Beispiel Lizenzverträge, Abgrenzungsvereinbarungen, Werbeagenturverträge).
  • Schutz von Geschäftsgeheimnissen und Know-how.
  • Verfolgung unlauterer Werbung und von Nachahmungen bzw. Plagiaten (Produktschutz, Produktpiraterie).
  • Schutz vor Nachahmungen im Bereich des ergänzenden wettbewerbsrechtlichen Leistungsschutzes.

Wir stehen auch Ihnen gern als Partner in allen Belangen des Wettbewerbsrechts zur Seite. Sehen Sie sich entsprechenden Fragestellungen ausgesetzt, freuen wir uns jederzeit über Ihre Kontaktaufnahme.

Beiträge zum Wettbewerbsrecht

Achtung Irreführung: Wettbewerbsrechtliche Informationspflichten

Damit legt das OLG die Vorgaben zu den wettbewerbsrechtlichen Informationspflichten nach § 5a UWG für Werbeanzeigen genauer fest (OLG Brandenburg, Beschluss vom 21.02.2019, 6 U 162/189).

Unternehmen haftet für Wettbewerbsverstöße der Leadagentur

Eine Leadagentur ist eine Agentur, die im Auftrag eines Kunden zur Erfüllung einer Aufgabe eingesetzt wird, bei Bedarf andere Firmen beauftragt und die Koordination übernimmt. Im vorliegenden Falle hatte ein Versicherungsmakler...
ELBKANZLEI Wettbewerbsrecht - HUK-Coburg gegen Check24, unzulässiger Vergleich mit der Konkurrenz

HUK-Coburg gegen Check24, unzulässiger Vergleich mit der Konkurrenz

Danach dürfen die Betreiber einer Website für Kfz-Versicherungsvergleiche keine Versicherungstarife ohne Preisangabe in ihrer Vergleichsliste aufführen. Denn dieses ist laut Urteil des Oberlandesgerichts Köln unzulässige...
Boris Nolting – Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz, IT-Recht, Datenschutz, Urheberrecht

Ihr Ansprechpartner

Boris H. Nolting

Rechtsanwalt & Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

Ihr Ansprechpartner

Boris Nolting – Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz, IT-Recht, Datenschutz, Urheberrecht

Boris H. Nolting

Rechtsanwalt & Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

ELBKANZLEI
Bleichenbrücke 11
D-20354 Hamburg

Telefon: (+49) 040/ 55 43 19 02

Telefax: (+49) 040/ 73 44 95 74

E-Mail: rae@elbkanzlei.com

FacebookInstagramTwitterEmail