Internetrecht

Die Anwälte der ELBKANZLEI vertreten seit Jahren erfolgreiche Unternehmen und Privatpersonen in Belangen rund um das Internetrecht. Wie der Name schon sagt, befasst sich diese Rechtsmaterie mit rechtlichen Fragestellungen und Problemen, die mit der Verwendung des Internets einhergehen.

Domainrecht, E-Commerce, Telemedien und weitere Bereiche gehören zum Internetrecht

Aufgrund des Siegeszuges des Internets in allen Branchen und Lebensbereichen sowie der zunehmenden Digitalisierung gewinnt das Internetrecht in allen diesen Bereichen zunehmende Bedeutung. Hiermit geht ein stetig steigender rechtlicher Regelungsbedarf und damit wiederum neue rechtliche Herausforderungen einher. Diesen Herausforderungen stellen wir uns für unsere Mandanten täglich gern.

Internetrecht: Worum geht es hier?

Das Internetrecht ist nicht wie eines der etablierten Rechtsgebiete ein sogenanntes homogenes Rechtsgebiet, sondern setzt sich aus einer Vielzahl unterschiedlicher Rechtsgebiete zusammen.
  • Zu den Rechtsgebieten des Internetrechts gehören insbesondere das allgemeine und besondere Zivilrecht für online abgeschlossene Verträge, E-Commerce und einhergehen der Fragestellungen der Haftung, Gewährleistung, Widerrufsrechte etc.
  • Urheberrecht zum Schutz der Urheber und derer online verbreiteter Werke
  • Wettbewerbsrecht insbesondere für wettbewerbsrechtliche Abmahnungen und Werbung
  • Strafrecht für die Ahndung von Computerbetrug, Datenmanipulation, Ausspähen von Daten, Computersabotage und die Verbreitung rechtswidriger Online-Inhalte.
  • Namens- und Markenrecht für den Umgang mit Domains, wie die Domain-Registrierung, Domainnutzung, Domainhandel und Domaingrabbing
  • Datenschutzrecht für Information-und Belehrungspflichten, Vorratsdatenspeicherung, E-Commerce und die Beauftragung von Datenschutzbeauftragten
  • Internationales Privatrecht (IPR) für grenzüberschreitende Verträge oder Rechtsverletzungen
  • Internationales Zivilverfahrensrecht zur Bestimmung der internationalen Zuständigkeit von Gerichten
  • Medienrecht für die Regulierung von Telemedien mit journalistisch-redaktionellen Inhalten und zum Schutz von Kindern und Jugendlichen (Jugendmedienschutzgesetz).
  • Telekommunikationsrecht zur Regulierung von Telekommunikationsdienstleistungen

Unsere Expertise rund um das Internetrecht

Die Expertise unserer Kanzlei fußt auf der jahrelangen Erfahrung unserer Fachanwälte und Spezialisten auf allen oben genannten Bereichen. Sollten auch Sie Fragestellungen zum Internetrecht haben, freuen wir uns jederzeit über Ihre Kontaktaufnahme zu uns.

Relevante Themen zum Internetrecht

Rechtsmissbrauch durch unrechtmäßige Geltendmachung der Abmahnkosten!

Sobald ein Unternehmer Abmahnkosten einfordert, die nach der neuen UWG ausgeschlossen sind, begibt er sich in eine Straftat, denn diese Geltendmachung ist rechtsmissbräuchlich. Durch den Rechtsmissbrauch infiziert sich die gesamte Forderung des Gläubigers und wirkt sich auf den gesamten Anspruch aus, sodass dieser unbegründet ist. (LG Dortmund, Beschluss vom 16.02.2021 – AZ: 10 O 10/21)

WEITERLESEN »
Scrum Verträge

Bewertungen Fluch & Segen

Schlechte Bewertungen bei Google und Kununu, sind für Unternehmen keine Seltenheit. Doch auf keinen Fall sollten diese ignoriert werden. Vor allem bei Bewertungen mit falschen Tatsachenbehauptungen, Gesetzesverstößen, Regelverstößen oder Beleidigungen, können Firmen eine Löschung dieser beantragen. In vielen Fällen führt solch ein Antrag zum Erfolg.

WEITERLESEN »

Das Recht der Neuen Medien

Neben den üblichen Verträgen, der Software Abläufe sowie dem Datenschutzrecht, Wirtschaftsrecht und gewerblicher Rechtsschutz, sind weitere Fragen aufgetreten. Diese betreffen ebenfalls die Gebiete der Zugänglichmachung bei Softwarelösungen, den Vertrieb sowie die Entwicklung der Technologie und der digitalen Geschäfte. Medien sowie IT-rechtliche Praxen sind in diesen Tagen mehr als gefragt.

WEITERLESEN »
man in formal dressing

Ihr Ansprechpartner

Boris H. Nolting

Rechtsanwalt & Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz